HELIOS Vogtland-Klinikum Plauen - Neubau Psychiatrie

Umbau der ehemaligen Pflegeschule und Erweiterungs-Neubau für die Psychiatrie als erste Bauabschnitte im Randbereich des Stammgeländes des Vogtland-Klinikums Plauen, um möglichst schnell das bestehende Gebäude der Psychiatrie abbrechen zu können und damit Baufreiheit für den neuen Zentralkomplex zu erreichen.

Pflegebereiche im Neubau mit - dem Therapie und Aufenthaltswert entsprechend - aufgewerteten und natürlich belichteten Flurzonen, Pflegestützpunkte zentral mit Überwachungsmöglichkeit des Eingangs, der Tagesräume, des Pflegeflures und des schließbaren Bereiches, der bei Bedarf von dem normalen Stationsbetrieb abgetrennt werden kann.

Sonderbereiche (Technik, Umkleiden, Beschäftigungstherapie, Tertiärbereich der Pflege und Diensträume) im Altbau der Pflegeschule, der wegen der vorhandenen Raumgrößen und -anordnung für Pflegebereiche kaum nutzbar ist.

Orientierung des Haupteinganges zum Hauptgelände des Klinikums.

Geschützter Patientengarten zwischen Alt- und Neubau situiert.

Stahlbetonskelettbau mit vorgehängter Fassade aus Faserzementplatten und Holz-paneelen. Pfosten-/ Riegel-Fassaden in Holzkonstruktion.